Papst küsst Hände trotz Corona

Bei der Generalaudienz hat der Papst fünf Neupriestern die Hände geküsst.  rts

Bei der Generalaudienz hat der Papst fünf Neupriestern die Hände geküsst.  rts

Rom Papst Franziskus hat ungeachtet der Coronapandemie am Ende der Generalaudienz am Mittwoch die Hände von fünf Neupriestern geküsst. Der 83-jährige Papst gehört aufgrund seines Alters und einer eingeschränkten Lungenfunktion selbst zur Hochrisikogruppe. Bei seiner Generalaudienz im Vatikan fordert

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.