Wirbelsturm „Ianos“ zieht Küste Griechenlands entlang

Zahlreiche Boote wurden in griechischen Häfen schwer beschädigt.  reuters

Zahlreiche Boote wurden in griechischen Häfen schwer beschädigt.  reuters

athen Der schwere Herbststurm „Ianos“ hat sich am Freitag entlang der Küste der griechischen Halbinsel Peloponnes bewegt und erhebliche Schäden angerichtet. Verletzte oder Opfer des hurrikanartigen Sturms gab es bis zum Freitagnachmittag nicht. Die gefährlichste Situation spielt sich im Meer vor der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.