Kokain-Schmuggel boomt laut Europol im Coronajahr

1,3 Tonnen Kokain wurden im August in Reissäcken gefunden. AFP

1,3 Tonnen Kokain wurden im August in Reissäcken gefunden. AFP

den haag Der illegale Drogenhandel ist durch die Coronakrise nach Erkenntnissen von Europol nicht zurückgegangen. Der Schmuggel von Kokain aus Südamerika nach Europa steuere sogar auf „Rekordwerte“ zu, sagte Sascha Strupp, strategischer Analyst für Drogenhandel bei Europol. „Corona hat gar keinen Ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.