Offenbar Panne der deutschen Polizei im Fall Maddie

Der Deutsche wurde 2013 über einen Verdacht gegen ihn informiert.  AFP

Der Deutsche wurde 2013 über einen Verdacht gegen ihn informiert.  AFP

Hamburg Der deutsche Beschuldigte im Fall der vor 13 Jahren in Portugal verschwundenen Maddie soll angeblich von einem Ermittlungsfehler proffitiert haben. Laut „Spiegel“ soll der 43-Jährige im Jahr 2013 von der Kriminalpolizei Braunschweig durch eine Zeugenladung über Verdachtsmomente der Behörden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.