Schwerverletzte nach Klippensprüngen

Dorset Bei Sprüngen von hohen Klippen in Südengland sind drei Menschen schwer verletzt worden. Die Vorfälle ereigneten sich am vollen Strand der bei Touristen beliebten Jurassic-Kreideküste. Dort sprangen die Menschen aus über 20 Meter Höhe von der Sehenswürdigkeit Durdle Door, einer Felsbrücke aus Kalkstein, ins Meer. Die Küstenwache berichtete, dass Strandbesucher die Menschen noch zu der Mutprobe ermutigt hätten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.