16-Jährige stirbt an Bahnübergang bei offener Schranke

Frankfurt/Main Eine geöffnete Bahnschranke an einem Übergang hat am Donnerstagabend in Frankfurt-Nied eine 16-jährige Fußgängerin das Leben gekostet, obwohl eine Schrankenwärterin im Dienst war. Das sagte der Sprecher der Bundespolizei Frankfurt, Ralf Ströher, am Freitag. Es gebe ein Wärterhäuschen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.