Norweger gewinnt Iditarod-­Hundeschlittenrennen in Alaska

Thomas Wærner hat das Iditarod-Rennen Mitte März gewonnen.  Reuters

Thomas Wærner hat das Iditarod-Rennen Mitte März gewonnen.  Reuters

Nome Der Norweger Thomas Waerner hat den Iditarod, das längste Hundeschlittenrennen der Welt, in Alaska gewonnen. Neun Tage, zehn Stunden und 37 Minuten nach dem Start Anfang März erreichte der 47 Jahre alte Schlittenhundeführer mit seinen Hunden das 1600 Kilometer entfernte Ziel Nome an der Berings

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.