Aus aller Welt

15 Tote nach schwerer Explosion

Lagos Bei einer schweren Explosion mit anschließendem Großbrand sind in der nigerianischen Großstadt Lagos mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich aus noch unbekannter Ursache am Sonntagvormittag. Die Explosion habe mehr als 50 Gebäude zerstört und ein Feuer ausgelöst, das auf eine Pipeline übergriff, teilte der Sprecher der örtlichen Feuerwehr. Mehrere Häuser standen noch Stunden nach der Explosion in Flammen.

 

Führerschein des ­Zwillingsbruders

Rehau Bei einer Kontrolle auf der Autobahn A93 hat ein Mann die Identität seines Zwillingsbruders benutzt. Auf Höhe von Rehau (Landkreis Hof) verlangten Beamten den Führerschein des 41-jährigen Mannes aus Frankfurt und durchsuchten sein Fahrzeug. Dabei fanden sie einen weiteren Personalausweis und deckten den Identitäten-Schwindel auf. Der Autofahrer hat selbst keinen Führerschein.

 

Auf Mann ­eingestochen

Graz Ein 32-Jähriger hat am Samstag in Graz im Zuge eines heftigen Streits einen Mann mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Zunächst soll er seinen Kontrahenten mit einem Pfefferspray attackiert haben. Der Verdächtige wurde festgenommen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.