Esa-Satellit „Cheops“ hebt ab

„Cheops“ wird heute von Französisch-Guyana aus ins All geschossen.  Reuters

„Cheops“ wird heute von Französisch-Guyana aus ins All geschossen.  Reuters

Bern Heute, Dienstag, schickt die Europäische Weltraumorganisation Esa zusammen mit der Schweiz einen neuen Satelliten ins All. „Cheops“ (Characterising Exoplanet Satellite) ist die erste Weltraummission, die Exoplaneten im Detail untersucht. Mit an Bord ist Software aus Österreich, entwickelt vom I

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.