Tödliche Hundebisse beim Heer: „Das Ziel ist Aufklärung“

Jagdkommando-Soldaten des Bundesheeres mit Hund. Symbolbild, APA

Jagdkommando-Soldaten des Bundesheeres mit Hund. Symbolbild, APA

Wiener Neustadt Nach den tödlichen Hundebissen auf einen 31-jährigen Soldaten ermittelt die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt nun gegen einen Heeresbediensteten. „Ein im Betrieb der Kaserne Verantwortlicher“ sei einvernommen worden, bestätigte Markus Bauer von der Anklagebehörde am Dienstag einen O

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.