Fünffachmord in Kitzbühel

Walter Pupp (l.) und Martin Reisenzein (Bezirkspolizeikommandant).  APA

Walter Pupp (l.) und Martin Reisenzein (Bezirkspolizeikommandant).  APA

Tatmotiv dürfte Eifersucht gewesen sein. Eines der Opfer im Eishockeytraining in Vorarlberg.

Kitzbühel Ein idyllischer Ortsteil von Kitzbühel wird von einem Fünffachmord erschüttert, bei dem ein 25-Jähriger seine Ex-Freundin und ihre Familie erschossen hat. Gegen 6 Uhr war der 25-Jährige bei der Polizeiinspektion Kitzbühel aufgetaucht, schilderte Walter Pupp, Leiter des Landeskriminalamtes.

Artikel 106 von 111
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.