„Polarstern“ findet Eisscholle für Drift durch die Arktis

An der etwa 2,5 mal 3,5 Kilometer großen Scholle wird der Eisbrecher festgefroren. AP

An der etwa 2,5 mal 3,5 Kilometer großen Scholle wird der Eisbrecher festgefroren. AP

Bremerhaven Die vom deutschen Eisbrecher „Polarstern“ angeführte „Mosaic“-Expedition in die Arktis hat ihr erstes Ziel erreicht: Nach nur wenigen Tagen fand das Wissenschafterteam eine Eisscholle, auf der es das Forschungscamp für die einjährige Drift durch das Nordpolarmeer aufbauen will. Damit sei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.