Und da war noch . . .

. . . ein Wespennest, das einen 32-Jährigen in Oldenburg auf der Flucht vor der Polizei gestoppt hat. Der Mann sprang am Montag vom Balkon seiner Wohnung genau in das Nest, als Polizeibeamte ihn festnehmen wollten. Die Wespen attackierten ihn so lange, bis er sich in ein Kinderplanschbecken retten konnte. Dort nahmen ihn die beiden Polizisten, die auch gestochen wurden, fest. Die Wespenstiche des Mannes wurden im Gefängnis von Oldenburg versorgt. Er hat noch eine elfmonatige Freiheitsstrafe zu verbüßen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.