Reste von Unglücksbrücke in Genua gesprengt

Zehn Monate nach dem verheerenden Einsturz einer Autobahnbrücke in Genua sind am Freitag die zwei noch stehenden Pfeiler gesprengt worden. Drei Mal läutete eine Sirene vor der Explosion, die um 9.38 Uhr erfolgte. Tausende Kubikmeter Stahl und Beton brachen in sechs Sekunden ein, die Brückenpfeiler s

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.