Beweise verschwunden

Auf dem Campingplatz sollen über Jahre mindestens 31 Kinder im Alter zwischen vier und 13 Jahren missbraucht und gefilmt worden sein. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft.  dpa

Auf dem Campingplatz sollen über Jahre mindestens 31 Kinder im Alter zwischen vier und 13 Jahren missbraucht und gefilmt worden sein. Drei Männer sitzen in Untersuchungshaft.  dpa

Liste der Pannen bei den Ermittlungen im Missbrauchsfall Lügde wird immer länger.

Detmold In Deutschland tobt ein Streit um verschwundene Beweisstücke nach einem massenhaften Kindesmissbrauch auf einem Campingplatz in Lügde (Nordrhein-Westfalen). Seit Wochen ist Beweismaterial verschwunden. Ein Alukoffer und eine Hülle mit 155 Datenträgern würden in der Kreispolizeibehörde Lippe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.