Saisonstart auf schmalem Schneeband

Bei nahezu sommerlichem Herbstwetter starten die Bergbahnen Kitzbühel am Wochenende in die Skisaison. Mit dem Schnee aus den im Frühjahr angelegten Depots habe man rund 1,6 Kilometer Piste mit einer Schneehöhe von 100 Zentimetern ausgebracht, sagte eine Sprecherin der Bergbahnen. Angst, dass der Schnee noch vor Beginn der eigentlichen Wintersaison wegschmelzen könnte, habe man nicht. Die Lage der beiden Pisten am Hang sei ideal. Die Pisten seien auf 1800 Metern Seehöhe angelegt, dort herrschen derzeit rund elf Grad. Den Bergbahnen sei dabei sehr wohl bewusst, dass der frühe Start in die Saison auch auf Kritik stößt. „Wir wissen, dass das wie in der Piefke-Saga ist, aber wir reagieren auf die Nachfrage“, erklärte die Sprecherin. So lange es die Gäste annehmen, würde man auch weiterhin so früh öffnen. Und die Gäste nehmen es an.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.