Und da war noch . . .

. . . ein Zehnjähriger in Baden-Württemberg, der aus Verzweiflung über seine Hausaufgaben die Polizei gerufen hat. „Man hörte einen Jungen, der sehr aufgelöst am Telefon klang und wimmerte“, sagte ein Sprecher. „Bevor ein Gespräch stattgefunden hat, brach die Leitung ab.“ Die Beamten befürchteten eine Notlage und ermittelten die Adresse des Kindes in Bühl. „Wie sich herausstellte, sorgte die Bewältigung der Hausaufgaben wohl dermaßen für Verzweiflung, dass der Bub keinen anderen Ausweg sah, als die Polizei zu alarmieren“, hieß es.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.