Fall Alfie: Eltern beantragten Verlegung des Kindes

Kate und Tom Evans wollen ihr Kind nach Italien bringen lassen. AP

Kate und Tom Evans wollen ihr Kind nach Italien bringen lassen. AP

Rom, Liverpool Die Eltern des schwerkranken Alfie Evans haben bei der britischen Justiz am Dienstag einen Antrag auf Verlegung ihres Sohnes von Liverpool in ein italienisches Krankenhaus eingereicht. Der Antrag wurde eingebracht, nachdem sich herausgestellt hatte, dass der knapp zwei Jahre alte Bub selbstständig atmen kann, sagte ein Sprecher der Familie nach Angaben italienischer Medien.

Neben dem vatikanischen Kinderkrankenhaus „Bambino Gesu“ erklärte sich auch das Spital „Gaslini“ in Genua zur Behandlung des Kindes bereit. Die römische Bürgermeisterin Virginia Raggi erklärte ebenfalls ihre Bereitschaft, dem Buben eine Behandlung in Rom zu garantieren. Die italienische Verteidigungsministerin Roberta Pinotti habe sich eingeschaltet, um ein Flugzeug für Alfie zur Verfügung zu stellen, berichtete die Leiterin des vatikanischen Krankenhauses, Marinella Enoc, nach Medienangaben. Enoc war am Montag nach Liverpool gereist und hatte das Kind im Spital besucht.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.