Hitze und Trockenheit: Rom geht Wasser aus

Eine Person füllt eine Flasche mit Wasser aus dem Barcaccia-Brunnen auf Roms Piazza di Spagna.  Foto: AFP

Eine Person füllt eine Flasche mit Wasser aus dem Barcaccia-Brunnen auf Roms Piazza di Spagna.  Foto: AFP

Rom. Die anhaltende Trockenheit und Hitze in Italien hat nicht nur zu einer Rekordzahl an Wald- und Buschbränden geführt, sondern auch zu Wasserknappheit. Rom droht ab dem 28. Juli acht Stunden lang pro Tag die Rationierung von Wasser. Die Regierung zieht die Ausrufung des Notstands in Erwägung und

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.