Rätsel um vier Leichen am Mount Everest

Möglicherweise handelt es sich um Bergsteiger, die im vergangenen Jahr als vermisst gemeldet, aber bisher nicht gefunden worden waren. AP

Möglicherweise handelt es sich um Bergsteiger, die im vergangenen Jahr als vermisst gemeldet, aber bisher nicht gefunden worden waren. AP

Kathmandu. Unterhalb des Gipfels sind auf 7950 Metern Höhe die Leichen von vier Bergsteigern entdeckt worden. Die Toten wurden im sogenannten Lager 4 von Rettungskräften gefunden, die eigentlich nach einem anderen verunglückten Kletterer aus der Slowakei gesucht hatten, der am Wochenende ums Leben gekommen war. Nach Angaben der nepalesischen Tourismusbehörde vom Mittwoch handelt es sich um zwei Ausländer und zwei einheimische Führer. Möglicherweise könnten die Leichen bereits seit dem vergangenen Jahr dort gelegen haben. Das teilte das nepalesische Tourismusministerium am Mittwoch mit.

Ursprünglich hatte man die auf 7950 Meter Höhe gefundenen Leichen als die zweier ausländischer Bergsteiger und zweier Bergführer identifiziert. Diese fraglichen Personen seien jedoch inzwischen im Basislager des Berges angekommen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.