Entwarnung nach heftigem Vulkanausbruch

Guatemala-Stadt. Ein heftiger Ausbruch des Feuer-Vulkans in Guatemala hat sich nach 24 Stunden wieder ge-
legt. Während eine zwei Kilometer hohe Rauchfahne Asche auf die Ortschaften der Umgebung niedergehen ließ, liefen zwei Lavaströme den Hang hinab. Rund 330 Menschen aus einem Dorf an den Hängen des 3763 Meter hohen Vulkans wurden evakuiert.

Es handelte sich nach Angaben der Erdbebenwarte Insisvumeh um den vierten Ausbruch des Feuer-Vulkans seit Jahresbeginn und um einen der stärksten der vergangenen fünf Jahre. Es gab jedoch weder Opfer noch signifikante Schäden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.