70.000 Griechen wegen Kriegsbombe evakuiert

Viel ungünstiger hätte die 153-Kilogramm-Sprengstoffbombe nicht liegen können: in fünf Meter Tiefe, neben einer Tankstelle. AP

Viel ungünstiger hätte die 153-Kilogramm-Sprengstoffbombe nicht liegen können: in fünf Meter Tiefe, neben einer Tankstelle. AP

Thessaloniki, Athen. Neue Erfahrung für viele Griechen: Eine nicht explodierte Weltkriegsbombe hält Millionen Menschen in Atem. Bevor sie entschärft werden kann, müssen ganze Stadtteile der Großstadt Thessaloniki evakuiert werden. Mehr als 70.000 Menschen mussten am Wochenende mehrere Stunden lang i

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.