Der Marslander ist womöglich explodiert

Berlin. Bei der Bruchlandung auf dem Roten Planeten ist der Marslander der Europäischen Weltraumorganisation Esa möglicherweise explodiert. Aufnahmen der US-Raumfahrtagentur Nasa zeigten einen schwarzen Fleck in der Gegend, wo „Schiaparelli“ hätte landen sollen, teilte die Esa am Freitag mit. Esa-Ch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.