Durch Klimawandel droht extreme Armut

rom. Der Klimawandel könnte bis zum Jahr 2030 weltweit bis zu 122 Millionen Menschen zusätzlich in extreme Armut stürzen. Vor allem Kleinbauern in Südasien und Afrika seien durch zu erwartende Extremwetterlagen bedroht, hieß es in einem am Montag veröffentlichten Jahresbericht der Welternährungsorga

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.