Höxter: Neue Hinweise auf mehr Folter-Opfer

Bielefeld, Höxter. Nach den tödlichen Quälereien im sogenannten Horror-Haus von Höxter weitet sich der Kreis möglicher weiterer misshandelter Frauen aus. Die Ermittler konnten bislang deutschlandweit vier Frauen identifizieren, die von den beiden heute 46 und 47 Jahre alten Tatverdächtigen in den ve

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.