Schlimmer Verdacht gegen Hebamme

München. Eine Hebamme steht seit Dienstag wegen sieben Mordversuchen an schwangeren Frauen in München vor Gericht. Sie soll den Frauen im Krankenhaus im hessischen Bad Soden und im Münchner Klinikum Großhadern vor Kaiserschnitten blutverdünnende Mittel gegeben haben. Ohne Notoperationen wären sie la

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.