Und da war noch . . .

. . . ein Schwarzbär, der es im US-Staat Maryland dem Bären Pu gleichgemacht hat: Wie der Star aus dem Kinderbuch „Pu der Bär“ steckte er seinen Kopf in ein Gefäß – und bekam ihn nicht mehr heraus. So musste ein Team des Naturschutzamtes ausrücken, um dem rund 90 Kilogramm schweren Tier zu helfen, wie Sprecherin Karis King sagte. Der Bär sei betäubt worden, dann sei die Kanne mit Hilfe einer elektrischen Handsäge entfernt worden. Nachdem der Bär sein Bewusstsein wiedererlangt habe, sei er in den nahen Wald gelaufen, sagte die Sprecherin.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.