Klimawandel vertreibt Chinesen aus der Heimat

Yao Xiaohua (46) und ihre Enkeltochter Yang Liping leben noch in Dacha. 350.000 Menschen aus der Region sollen umgesiedelt werden.
Yao Xiaohua (46) und ihre Enkeltochter Yang Liping leben noch in Dacha. 350.000 Menschen aus der Region sollen umgesiedelt werden.

Chinesische Behörden sind stolz auf groß angelegte Umsiedelungsprojekte aus Dürre-Regionen.

dacha. Yang Zhenjun will nicht wegziehen aus dem Tal, in dem seine Familie seit fünf Generationen Schafe hütet und Ackerbau betreibt. Dennoch weiß der Dorfälteste von Dacha in der Provinz Ningxia, dass er seine dürregeplagte Heimat bald verlassen muss. Von ehemals 60 Familien der Gemeinde sind noch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.