Bus rast in Haltestelle: Zwölf Tote in Ankara

Der Busfahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren – ersten Ermittlungen zufolge haben die Bremsen versagt.
Der Busfahrer hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren – ersten Ermittlungen zufolge haben die Bremsen versagt.

Ankara. Ein Linienbus ist in der türkischen Hauptstadt Ankara ungebremst in eine Menge von Wartenden an einer Haltestelle gerast. Zwölf Menschen seien dabei am Donnerstag ums Leben gekommen, meldete die Nachrichtenagentur Anadolu unter Berufung auf die Behörden. 13 weitere Menschen seien verletzt wo

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.