Angst vor Giftstoffen in der Luft und im Wasser

Ein riesiger Krater klafft nun an jener Stelle, wo früher das Gefahrgutlager stand. Am Samstag erschütterten neue Explosionen das Gelände.
Ein riesiger Krater klafft nun an jener Stelle, wo früher das Gefahrgutlager stand. Am Samstag erschütterten neue Explosionen das Gelände.

Zahl der Todesopfer stieg auf 112. Kaum Hoffnung für vermisste Personen.

tianjin. Der chinesische Generalstaatsanwalt will prüfen, ob illegale Praktiken zu der Katastrophe von Tianjin mit mindestens 112 Toten geführt haben. Er werde mit örtlichen Behörden Belege für Machtmissbrauch oder Amtspflichtverletzung suchen, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua. 95

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.