Trauer und Wut nach Amoklauf in US-Kirche

In Charleston herrscht Fassungslosigkeit, nachdem ein Mann in einer Kirche um sich geschossen und neun Menschen getötet hat. Foto: AP
In Charleston herrscht Fassungslosigkeit, nachdem ein Mann in einer Kirche um sich geschossen und neun Menschen getötet hat. Foto: AP

Weißer erschießt neun Afroamerikaner während Bibelstunde. Der Täter wurde verhaftet.

Charleston. Ein weißer Amerikaner hat am Mittwochabend (Ortszeit) in einer Kirche in Charleston (South Carolina, USA) neun Schwarze während einer Bibelstunde erschossen. Die Polizei sprach von einem „Verbrechen des Hasses“ und vermutet Rassismus als Motiv. Der 21-jährige Tatverdächtige flüchtete zun

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.