Und da war noch . . .

. . . ein spanischer Schauspieler, der einen nachgemachten Sprengstoffgürtel aus Theaterbeständen im Handgepäck mitführte und deswegen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld festgehalten wurde. Die alarmierte Bundespolizei ließ sich zwar wegen einer persönlichen Einladung eines Theaters in Brandenburg

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.