Lebenslange Haft nach Mord an Mitbewohner

innsbruck. Wegen Mordes ist am Montag ein 24-jähriger Deutscher am Landesgericht Innsbruck zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ihm wurde vorgeworfen, sein 49-jähriges Opfer mit einem Messer in den Hals geschnitten und getötet zu haben. Der Verurteilte soll in eine Anstalt für geistig abnorme Rec

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.