Über 100-Jähriger aus Trümmern gerettet

Ein nepalesischer Offizier trägt eine hilflose Frau in einen Rettungshubschrauber. Foto: EPA
Ein nepalesischer Offizier trägt eine hilflose Frau in einen Rettungshubschrauber. Foto: EPA

Die Zahl der Todesopfer nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal ist bereits auf über 7100 gestiegen.

Kathmandu. Mehr als eine Woche nach dem Himalaya-Erdbeben haben Helfer nach Behördenangaben noch mehrere Überlebende geborgen. Unter ihnen sei ein wohl mehr als 100 Jahre alter Mann, sagte Innenministeriumssprecher Laxmi Dhakal am Sonntag. Auch wurden viele im Himalaya-Gebirge festsitzende Touristen

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.