Ein Mann überlebt zehn Stunden unter Lawine

Nachdem er ausgegraben wurde, war der 23-Jährige ansprechbar. Sein 27-jähriger Begleiter verstarb unter den Schneemassen.  Foto: EPA
Nachdem er ausgegraben wurde, war der 23-Jährige ansprechbar. Sein 27-jähriger Begleiter verstarb unter den Schneemassen.  Foto: EPA

Alpinmediziner sprechen bei so einem langen Zeitraum von einem Wunder.

Innsbruck. Nach einem Lawinenabgang im Tiroler Gschnitztal hat ein Verschütteter am Sonntag bis zu zehn Stunden unter den Schneemassen überlebt. Während der 23-Jährige bei seiner Bergung ansprechbar war, kam für seinen Begleiter, einen 27-jährigen Deutschen, jede Hilfe zu spät. Für Alpinmediziner He

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.