„Juno“ bringt knietiefen Schnee nach Boston

Autos freischaufeln, was das Zeug hält: Der Wintersturm traf Boston mit voller Wucht.  Foto: AP
Autos freischaufeln, was das Zeug hält: Der Wintersturm traf Boston mit voller Wucht. Foto: AP

Der angekündigte „Monsterschneesturm“ in den USA bläst anders als erwartet.

Boston. Der Schneesturm im Nordosten der USA hat New York weitgehend verschont und ist nach Boston weitergezogen. Viele Einwohner mussten sich am Mittwoch in der Stadt und dem gesamten Staat Massachusetts aus knietiefem Schnee graben. Die Temperaturen sollten auf unter minus zwölf Grad Celsius sinke

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.