AirAsia-Suche: Signale im Meer geortet

Taucher sind auf der Suche nach den Flugschreibern, doch bislang blieben sie erfolglos - vermutlich fehlen Teile des Flugzeughecks.  Reuters
Taucher sind auf der Suche nach den Flugschreibern, doch bislang blieben sie erfolglos - vermutlich fehlen Teile des Flugzeughecks. Reuters

Jakara. Trotz eines ersten aufgefangenen Ping-Signals haben Taucher noch keinen Flugschreiber der vor knapp zwei Wochen abgestürzten AirAsia-Maschine aus der Javasee bergen können. Zuvor hatte ein Marineschiff ein Ping-Signal aufgefangen, wie es von solchen Datenschreibern ausgesendet wird. „Wir hab

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.