Kärntner von Bahnwaggon erschlagen

Sachsenburg. Ein ÖBB-Mitarbeiter (51) ist am Montag in Sachsenburg (Bezirk Spittal/Drau) von einem umstürzenden Eisenbahnwaggon erdrückt worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Wie ÖBB-Sprecher Christoph Posch erklärte, war einer der Waggons an einem sogenannten Sperrschuh entgleist und umgestürzt. Der Kärntner sprang vom Waggon ab, beim Weglaufen wurde er aber getroffen und erschlagen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.