Mann stirbt kopfüber in offenem Gullyschacht

Freiberg. Ein Mann ist im sächsischen Freiberg in einem offenen Gullyschacht ums Leben gekommen. Die Polizei vermutet, dass sein Schlüssel in den Gully gefallen war und er nach ihm gesucht hatte. Der Verunglückte steckte kopfüber im Schacht, als er am Samstag gefunden wurde, wie die Chemnitzer Polizei am Sonntag berichtete. Ein alarmierter Notarzt habe nur noch seinen Tod feststellen können. Eine Straftat kann nach ersten Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Obduktion geplant

Die genaue Todesursache soll laut Polizei durch eine Obduktion geklärt werden. Auch die Personalien des Verunglückten mussten noch ermittelt werden.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.