Erdbeben in China und Japan fordern Tote

In Hakuba (Japan) stürzten mehr als zehn Häuser ein. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt. Foto: Reuters
In Hakuba (Japan) stürzten mehr als zehn Häuser ein. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt. Foto: Reuters

Zwei Erdbeben haben am Wochenende Ostasien erschüttert und dabei mehrere Menschenleben gefordert.

Peking/Tokio. Fünf Tote und Dutzende Verletzte: Das ist die traurige Bilanz der schweren Erdbeben, die am Wochenende Teile der chinesischen Provinz Sichuan sowie Zentraljapan erschüttert haben.

Ein Erdbeben der Stärke 6,3 hat am Samstag (Ortszeit) in der dünn besiedelten und abgelegenen Region des Be

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.