„Sewol“: Zehn Jahre Haft für Reederei-Chef

Seoul. Kurz nach dem Urteil gegen den Kapitän der untergegangenen Fähre „Sewol“ hat ein Gericht in Südkorea auch gegen den Chef der Reederei eine mehrjährige Haftstrafe verhängt. Das Bezirksgericht in Kwangju verurteilte den 71-jährigen Kim Han Sik am Donnerstag wegen fahrlässiger Tötung, Verletzung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.