Ehepaar starb durch schwere Unwetter

Die Stadt Chiavari südlich von Genua steht unter Wasser. EPA
Die Stadt Chiavari südlich von Genua steht unter Wasser. EPA

Genua. Eine neue Schlechtwetterfront hat Italien erreicht und zu Unwettern in Ligurien geführt. In Leivi nahe Genua wurde ein Haus von einem Erdrutsch verschüttet, die beiden Bewohner – ein Ehepaar – konnten nur noch tot geborgen werden. In mehreren Gemeinden war die Stromversorgung unterbrochen. Ei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.