Chinesischer Export von Foltergeräten boomt

Viele der Unternehmen produzieren Elektroschockschlagstäbe.
Viele der Unternehmen produzieren Elektroschockschlagstäbe.

Peking. China exportiert nach Erkenntnissen von Amnesty International immer mehr potenzielle Folterwerkzeuge. Mehr als 130 Unternehmen seien mit der Entwicklung, der Produktion und dem Verkauf von Polizeiausrüstung beschäftigt, die überwiegend zur Folter eingesetzt werden könne, stellte die Menschen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.