Bárdarbunga verursacht hohe Schwefeldioxid-Werte in Österreich

Am Montag wurden in Österreich ungewöhnlich hohe Schwefeldioxid-Werte gemessen. Berechnungen zufolge wurde das SO2 mit kräftigem Nordwestwind vom isländischen Vulkan Bárdarbunga nach Mitteleuropa transportiert. Gesundheitsgefährdung besteht aber keine.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.