3000 US-Soldaten im Kampf gegen Ebola

Die US-Soldaten sollen Pflegekräfte schulen, Kliniken aufbauen sowie Medikamente und Desinfektionsmittel verteilen. Foto: EPA
Die US-Soldaten sollen Pflegekräfte schulen, Kliniken aufbauen sowie Medikamente und Desinfektionsmittel verteilen. Foto: EPA

US-Präsident Obama will Militär-Experten nach Westafrika schicken, um die Ebola-Epidemie zu bekämpfen.

Washington. Im Kampf gegen Ebola will US-Präsident Barack Obama rund 3000 Soldaten nach Westafrika schicken. Die Einsatzkräfte sollen in Zusammenarbeit mit lokalen Behörden 17 Kliniken mit je 100 Betten für Ebola-Patienten in Liberia, Guinea und Sierra Leone bauen, hieß es am Montagabend  aus Regier

Artikel 2 von 10
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.