ÖBB setzen auf Vierbeiner

Die ÖBB setzen Ziegen und Schafe gegen Unkraut ein.  Foto: APA
Die ÖBB setzen Ziegen und Schafe gegen Unkraut ein. Foto: APA

KLagenfurt. Die Österreichischen Bundesbahnen setzen im Kampf gegen Bahndämme überwucherndes Unkraut jetzt auf vierbeinige Unterstützung. 14 Ziegen und vier Schafe fressen im Rahmen eines Pilotversuchs bei Klagenfurt den japanischen Staudenknöterich, einen wild wuchernden Neophyten. Zur Sicherheit v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.