Japan verbietet Besitz von Kinderpornos

Tokio. Japan gilt als einer der größten Märkte für Kinderpornos. Jahrelang gab es internationale Kritik an der laschen Gesetzgebung. Jetzt verbietet das Land den Besitz von Kinderpornos. Doch Ausnahmen bleiben. Pornografische Darstellungen von Kindern in japanischen Manga-Comics und Animationsstreif

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.