Garnelen-Produktion fußt auf Sklavenarbeit

London. Schläge, Folter und 20-stündige Arbeitsschichten: In einer sechsmonatigen Recherche hat die englische Zeitung „The Guardian“ aufgedeckt, dass auf Schiffen, die Fische für die Shrimpszucht in Thailand fangen, Sklavenarbeit herrscht.

Im Zentrum der Recherche steht der weltweit größte Produzent

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.