Dutzende Tote bei Anschlag in Xinjiang

Die Angreifer richteten auf einem Markt ein Blutbad an. 31 Menschen wurden getötet, 94 weitere verletzt.  Foto: Reuters
Die Angreifer richteten auf einem Markt ein Blutbad an. 31 Menschen wurden getötet, 94 weitere verletzt. Foto: Reuters

Peking. In der westchinesischen Unruheprovinz Xinjiang sind am Donnerstag bei dem schwersten Anschlag seit Jahren 31 Menschen getötet und 94 verletzt worden. Wie die Regionalregierung mitteilte, rasten in der Provinzhauptstadt Ürümqi zwei Geländewagen auf einem Obst- und Gemüsemarkt in eine Menschen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.