Wiener überquerte in 87 Tagen den Atlantik

Der Extremsegler Harald Sedlacek überquerte in einem 4,9 Meter kleinen Boot mit nur 1,5 Quadratmetern Lebensraum den Atlantik.  APA
Der Extremsegler Harald Sedlacek überquerte in einem 4,9 Meter kleinen Boot mit nur 1,5 Quadratmetern Lebensraum den Atlantik. APA

Palm Beach. 87 Tage nach dem Start in Spanien hat der Segler Harald Sedlacek (32) aus Wien in einem kleinen Boot Florida erreicht. Er sei der erste Mensch, der in der 16-Fuß-Klasse allein, nonstop und ohne Hilfe eine solche Strecke bewältigt habe, teilte sein Team mit. Während der 9500 Kilometer auf dem Atlantik hatte Sedlacek in seinem Boot nur 1,5 Quadratmeter geschützten Lebensraum zur Verfügung. Das Ziel erreichte er mit den letzten Lebensmittelreserven, nachdem er zuvor seine tägliche Kalorienzufuhr auf die Hälfte des Normalbedarfs gedrosselt hatte. „Es gab viele Momente, in denen ich mich am Ende fühlte, und ich in Gefahr war zu resignieren“, sagte er nach der Ankunft. Der Segler hatte neben den Winterstürmen auch mit dem Ausfall des Autopiloten zu kämpfen. Am 18. Mai will Sedlacek wieder auslaufen, um den Nordatlantik diesmal von West nach Ost zu überqueren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.